Aktuelle    Termine

 

 44. Wald - Michelbacher Donnerstags Demo am 24.05.2018

Der Demonstrationszug startet jeden Donnerstag gegen 18 Uhr auf der Ludwigstraße (Höhe ARAL Tankstelle)

Die anschließende Kundgebung findet immer gegen 18:34 Uhr „In der Gass“ vor dem Rathaus (Haupteingang) statt.

 Einladung der BI Siedelsbrunn/Ulfenbachtal:

 

Wichtige Informationen zu den geplanten Windradstandorten der Metropolregion

 

Dritte Offenlage Teilregionalplan Windenergie zum Einheitlichen Regionalplan Rhein-Neckar
https://www.m-r-n.com/was-wir-tun/themen-und-projekte/projekte/teilregionalplan-windenergie-zum-einheitlichen-regionalplan-rhein-neckar

 

Die dritte Anhörung gem. § 10 Abs. 1 Landesplanungsgesetz Rheinland-Pfalz und die dritte Offenlage gem. § 6 Abs. 4 Landesplanungsgesetz Rheinland-Pfalz des Teilregionalplans Windenergie wurde in der Sitzung der Verbandsversammlung am 8. Dezember 2017 beschlossen.
Die Anhörung und Offenlage findet im Zeitraum vom 4. April 2018 bis 30. Mai 2018 statt. Anregungen zum Teilregionalplan Windenergie können bis zwei Wochen nach Ablauf dieser Frist an den Verband Region Rhein-Neckar gerichtet werden.
Die Dokumente werden am 03. April 2018 freigeschaltet.

 

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit bis Freitag, 1. Juni, Anregungen zu den Plänen per Mail an folgende Mail-Adresse zu schreiben: teilregionalplan.windenergie@vrrn.de

 

 

 

 

45. Wald - Michelbacher Donnerstags Demo am 31.05.2018

Der Demonstrationszug startet jeden Donnerstag gegen 18 Uhr auf der Ludwigstraße (Höhe ARAL Tankstelle)

Die anschließende Kundgebung findet immer gegen 18:34 Uhr „In der Gass“ vor dem Rathaus (Haupteingang) statt.

 Einladung der BI Siedelsbrunn/Ulfenbachtal:

 

 

46. Wald - Michelbacher Donnerstags Demo am 07.06.2018

Der Demonstrationszug startet jeden Donnerstag gegen 18 Uhr auf der Ludwigstraße (Höhe ARAL Tankstelle)

Die anschließende Kundgebung findet immer gegen 18:34 Uhr „In der Gass“ vor dem Rathaus (Haupteingang) statt.

 Einladung der BI Siedelsbrunn/Ulfenbachtal:

 

 

 

 

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

RückblickE auf Veranstaltungen des Vereins Lebenswerter Odenwald Heiligkreuzsteinach e.v. (LeO e.V.)


Rückblick auf das Schwachwindfest am 20.05.2018

Trotz schlechtem Wetter wurde das Fest gut besucht. Es gab viele gute Dinge zum Essen und Trinken. Den Besuchern wurde ein abwechslungsreiches Programm z.B. mit geführten Wanderungen geboten. Viele sehenswerte Bildaufnahmen und Informationen wurde den Besuchern nahe gebracht.

 

Blick von der Mackenheimer Höhe auf die WEAs am Stillfüssel. "In weiter Ferne und doch so nah".
Blick von der Mackenheimer Höhe auf die WEAs am Stillfüssel. "In weiter Ferne und doch so nah".

Rückblick auf die Protestwanderung zum „Weißen Stein“ am 28.04.2018

Zur Protestwanderung hatte unser Verein gemeinsam mit der Heidelberger Initiative „Rettet-den-Odenwald“ aufgerufen. Am „Langen Kirschbaum“ trafen sich ca. 50 Wanderer, die gemeinsam zum „Weißen Stein“ liefen. Unterwegs zeigte Martin Jacob (Bezirksbeirat aus Schlierbach) die drei geplanten Standorte für die Windkraftanlagen (WKA). Wilhelmsfeld und auch Schlierbach wären von den Anlagen stark betroffen. Meistens kommt der Wind aus westlicher Richtung, so dass die Anwohner in Wilhelmsfeld, stark den Geräuschen der WKAs ausgesetzt wären. An der Gaststätte „Weißer Stein“ angekommen, stießen noch zahlreiche Radfahrer aus Heiligkreuzsteinach zu unserer Gruppe. Dort erläuterte Herr Jacob die Planungen des Nachbarschaftsverbandes Mannheim-Heidelberg. Er wies darauf hin, dass der überwiegende Teil der zunächst vorgesehenen Windkraftzonen mit unterschiedlichen Begründungen teils völlig herausgenommen, teils unter Vorbehalt gestellt wurden, auch viele Zonen in der Rheinebene, die ökologisch weniger schädlich wären als die im Odenwald. Vorbehaltlos weiterverfolgt werden nur noch 4 Zonen, einseitig geballt im äußersten Südosten des Plangebiets, rund um Heidelberg, Dossenheim und Schriesheim. Davon sollen 3 mitten in geschlossenen, besonders geschützten Waldgebieten gebaut werden. Die Konzentrationszone Windkraft (KZW) 10 liegt zwischen Schriesheim und Altenbach, die KZW 11 beim „Langen Kirschbaum“ und die KZW 16 „Drei Eichen“ zwischen Boxberg, Emmertsgrund, Gaiberg und Kohlhof, außerdem die KZW 7 zwischen Kirchheim und Leimen im Gewerbegebiet beim ehemaligen. Famila-Center (heute Kaufland). Nach diesen wichtigen Informationen erläuterte der  Dipl. Geograph Dr. Leiner, dass zurzeit drei verschiedene Planungen im Odenwald parallel laufen: 1. Der Regionalplan Hessen, der Regionalplan der Metropolregion (überschneidet sich zum Teil mit den hessischen Planungen) und der Plan des Nachbarschaftsverband Mannheim-Heidelberg. Außerdem wurden die Windräder in Grein in einem besonders geschützten Flora-Fauna-Habitat vom RP Darmstadt genehmigt, ohne dass diese in einem Plan vorgesehen waren. Nachdem die Reden der beiden beendet waren, begrüßte uns die Wirtin des Lokals in einem Nebenraum. Dort dokumentierte unser Verein mit Fotos vom Stillfüssel, die Veränderungen durch die Bauarbeiten. Zuerst zeigte Frau Schork-Raabe Bilder vom intakten Wald mit wunderschönen Naturwegen. Danach erläuterte sie an ihren Fotos die unterschiedlichen Bauphasen im Wald rund ums Stillfüssel. Zum Schluss präsentierte unsere Vorsitzende Martina Gaudes noch aktuelle Bilder von einem Schwarzstorch, der vor 14 Tagen mitten durch die Windkraftanlagen am Stillfüssel geflogen war, sowie Fotos vom Sperlingskauz, der bis zum Beginn der Bauarbeiten in diesem Bereich heimisch war. Anschließend entstand mit den Zuhörern noch ein reger Austausch. Zum Schluss ließen wir die Informationsveranstaltung mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen.

Rückblick auf die Horstsuche am 25.03.2018

 

Auf dem Höhenzug zwischen Eiterbach- und Steinachtal, südwestlich der Stiefelhütte, liegt der Löffelsbuckel (451 m). Auch hier, genau an der Grenze zu Baden-Württemberg, wurde ein Vorranggebiet für Windkraftanlagen ausgewiesen. Um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, haben wir dort im noch unbelaubten Wald eine Suche nach Greifvogelhorsten durchgeführt. Wir teilten zwei Gruppen ein und starteten an den Fischteichen in

 

Unter-Abtsteinach. Da die Vögel schon überall fleißig am Nest bauen sind, folgten wir auf leisen Sohlen den Waldwegen, die Richtung Stiefelhöhe führten. Oben trafen wir wieder aufeinander und umrundeten dann gemeinsam den Löffelsbuckel. Währenddessen drehten vier Bussarde und zwei Rotmilane oberhalb der Bergkuppe elegant ihre Kreise. Unsere Suche hat sich gelohnt, sieben größere Horste haben wir entdeckt und kartiert! Die Daten werden nun an einen Experten weitergegeben, der die Fundstellen in eine Karte überträgt. Sollte ein Projektierer Interesse an diesem Gebiet zeigen, müssten wir einen Gutachter engagieren. Dessen Aufgabe wäre es dann festzustellen, ob geschützte Vogelarten in den gefunden Horsten brüten. Vielen Dank an unsere eifrigen Sucher!

 

 

Rückblick auf die Einladung zum Bauernstammtisch am 23.03.2018 nach Hilsenhain

 

Wir möchten uns sehr herzlich bei den örtlichen Landwirten, insbesondere bei Herrn Ewald, für die Einladung zum Bauernstammtisch am 23.3.18 bedanken. Es fand ein reger, konstruktiver Austausch statt, von dem sicherlich beide Seiten profitiert haben. Wir waren sehr erstaunt zu hören, mit wie vielen zeitintensiven, behördlichen Auflagen (Anträgen, Dokumentationen etc.) sich Landwirte neben ihrer eigentlichen Arbeit beschäftigen müssen. An dieser Stelle möchten wir ausdrücklich betonen, wie wichtig der Einsatz der Bauern für den Erhalt der besonderen Kulturlandschaft im Odenwald ist. Ohne die Weidewirtschaft und das Mähen von Wiesen würde die gesamte Landschaft verbuschen. Auch der Kauf regionaler Produkte, die von Landwirten in unserer Umgebung erzeugt werden, ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Dochausgerechnet die Pfleger/Bewahrer unserer Kulturlandschaft und die Erzeuger unserer Grundnahrungsmittel beklagen einen wachsenden Verlust an Wertschätzung gegenüber ihres Berufsstandes.

 

Rückblick auf die Mitgliederjahresversammlung 2018 des Vereins im Gasthaus "Goldene Krone" am 07.03.2018 in Eiterbach

Jahreshauptversammlung

 

Über das große Interesse an unserer Mitgliederversammlung, anlässlich des einjährigen Bestehens von LeO e.V., waren wir sehr erfreut. Es zeigte uns doch, dass sich unser Verein mittlerweile gut positioniert hat. Im Jahresrückblick wurde auch deutlich, wie aktiv wir bereits in unserem ersten Jahr waren!
Doch wir dürfen nicht nachlassen in unseren Bemühungen, denn die Planungen für weitere Windindustriegebiete (Windpark ist eine unglaubliche Verniedlichung!!!) laufen im gesamten Odenwald auf Hochtouren. Es wäre schön, wenn es uns gelänge noch viel mehr Menschen zu gewinnen, die auch bereit sind, sich für den Erhalt unseres l(i)ebenswerten Odenwaldes einzusetzen.

 

Nicht versäumen möchten wir uns herzlich bei Vera Krug und Alfred Wolf zu bedanken, die uns zum Windindustriegebiet Stillfüssel auf den neuesten Stand brachten. Frau Schork-Raabe, unser Dank gilt auch ihr, ergänzte dies hervorragend mit ihren Aufnahmen der Bauarbeiten und des massiven Eingriffs in die Natur, der dort erfolgt ist. Es war schockierend zu sehen, was aus dem einstigen Wandergebiet mit Naturwegen geworden ist!

 

Lieben Dank auch an unsere Bürgermeisterin, die unserer Einladung zur Jahreshauptversammlung gefolgt war und diese mit ihren interessanten Beiträgen bereicherte.

 

Sie informierte uns über die  Regionalplanung und das Klimaschutzkonzept des GVV und erklärte, warum es der Gemeinde nicht möglich ist, sich am Projekt Blühwiese zu beteiligen, obwohl Sie dies gerne getan hätte.

 

Spontan traten drei Personen nach der Versammlung in unseren Verein ein.

 

Rückblick auf den vierten LeO  Stammtisch im Gasthaus "Goldene Krone" am 19.01.2018 in Eiterbach

Unser Stammtisch am Freitag 19.01.2018 stand unter dem Motto "Was kreucht und fleucht in Heiligkreuzsteinach?"

Johannes Fink zeigte eine fantastische Präsentation. Wir sahen unter anderem Fotos von Bauerngärten und Blühwiesen aus unserem Dorf. Dort ist noch eine große Artenvielfalt zu bestaunen. Wir lernten vieles über Wildbienen, Schmetterlinge und verschiedene Vogelarten. Nachdem wir uns vorher noch Bilder von zerfahrenen Waldwegen, gefällten Bäumen und der Windradbaustelle auf dem Stillfüssel angesehen hatten, waren die wunderschönen Tier- und Naturbilder eine Erholung. Es wurde deutlich, dass die Tiere während des Winters sehr wenig Rückzugsmöglichkeiten haben. Unterholz ist wenig vorhanden und dort wo es noch welches gibt, fahren zum Teil die Harvester mittendurch. Zur Zeit finden überall in den Wäldern Baumfällarbeiten von Forst-BW und dem Hessenforst statt. Wanderer treffen häufig auf abgesperrte Waldwege. Es wäre wirklich sehr wünschenswert, wenn es in unseren Wäldern Schutzzonen für das Wild gäbe, in denen nur wenig eingegriffen wird, wie es zum Beispiel im Bannwald der Fall ist. Da wirtschaftliche Aspekte eine große Rolle spielen, sind unsere Einflussmöglichkeiten in diesem Bereich recht begrenzt.  

Im privaten Rahmen kann jeder einzelne, der einen Garten besitzt, einen Beitrag zum Erhalt der Biodiversität leisten. Das Anlegen von Blühwiesen bietet eine sehr sinnvolle Möglichkeit dazu. Einige Mitglieder unseres Vereins stellen Flächen zum Bepflanzen zur Verfügung. Wenn Sie Näheres dazu erfahren möchten, wenden Sie sich gerne an uns.

 

 


14.11.16

Mitgliederversammlung

Gründungsversammlung BI Lebenswerter Odenwald

16.11.16

Informationsveranstaltung in der Goldenen Krone in Eiterbach

Dr. Richard Leiner aus Heidelberg referierte über die Windkraft

Aktueller Stand Stillfüssel (BI Siedelsbrunn)

12.2016

Öffentlichkeitsarbeit

Horstsuche im Eiterbachtal

18.01.17

Informationsveranstaltung in der Goldenen Krone Eiterbach

Präsentation: Wald vor der Bebauung mit Windrädern

Infos zum Greiner Eck

02.2017

Öffentlichkeitsarbeit

Horstsuche in Grein

15.02.17

Informationsveranstaltung im Goldenen Hirsch HKS

Aktuelle Situation Stillfüssel

Filmvorführung von J. Rehmann "Wie der Soonwaldsteig das Weltklima rettet"

05.02.17

Öffentlichkeitsarbeit

Sternwanderung / Sternritt zum Stillfüssel gemeinsam mit  Rettet den Odenwald und BI Siedelsbrunn/Ulfenbachtal

12.03.17

Öffentlichkeitsarbeit

Horstsuche / Kartierung im Eiterbachtal

21.03.17

Mitgliederversammlung

Gründungsversammlung des Vereins Lebenswerter Odenwald

25.03.17

Öffentlichkeitsarbeit

Horstsuche in Grein

12.04.17

Öffentlichkeitsarbeit

Demo in Darmstadt / Übergabe von 15.000 Unterschriften der Petition „Rettet die Schwarzstörche im Odenwald

23.04.17

Öffentlichkeitsarbeit

CDU Veranstaltung: Wanderung zum Stillfüssel mit anschließender Diskussion über die Windkraft  (Dr. Schütte)

06.05.17 

Infostand in HKL am Marktplatz 

Informationen über Regionalplan Hessen Süd

Bereitstellen von vorgedruckten Einwänden

10.05.17

Infoabend im Gasthaus Goldener Hirsch

Vortrag über die Bedeutung des Landschafts- und Artenschutzes

19.05.17

Filmabend im Bürgersaal von Heiligkreuzsteinach

Der Film zeigte einen Vortrag zur Energiewende von Prof. Hans Werner Sinn aus dem Dezember 2013 

27.05.17

Infostand in HKL am Marktplatz 

Einwände gegen Regionalplan Hessen Süd gesammelt

27.05.17

Öffentlichkeitsarbeit

Vorstellung unseres Vereins beim Neubürgerempfang im Rathaus von Heiligkreuzsteinach

14.07.17

Öffentlichkeitsarbeit

1. LeO  Stammtisch im Gasthaus zur "Zur Goldenen Krone" in Eiterbach

21.07.17

Informationsvortrag von Sylke Müller-Althauser in Wilhelmsfeld

Wunsch und Wirklichkeit – Windkraft im Hunsrück

 

16.08.17

Öffentlichkeitsarbeit

Besuch der Vorsitzenden im hessischen Landtag bei der FDP-Fraktion

17.08.17

Öffentlichkeitsarbeit

2. LeO  Stammtisch im Gasthaus "Bärsbacher Hofschenke" in BÄRSBACH

18.08.17

Öffentlichkeitsarbeit

Teilnahme an der Pressekonferenz von Matthias Wilkes „Projekt – Ich bin ein Odenwälder“

23.08.17

Öffentlichkeitsarbeit

Besuch des „Town Hall Meeting“ der Grünen in Schriesheim

29.08.17

Öffentlichkeitsarbeit

Vororttermin mit der  FDP  in Lampenhain

08.09.17

Mitgliederversammlung

1. Sommerfest der Vereinsmitglieder am 08. September 2017

22.09.17

Öffentlichkeitsarbeit

Demo in Heppenheim "die Sinnlosigkeit der Windkraftanlagen im windschwachen Odenwald"

26.09.17 

 

Eintragung ins Vereinsregister durch das Amtsgericht Mannheim

27.10.17

Öffentlichkeitsarbeit

3. LeO  Stammtisch im Gasthaus "Burg Waldeck" am 27.10.2017 in Vorderheubach

17.11.17

Öffentlichkeitsarbeit

1. Benefizkonzert für den „Lebenswerten Odenwald“

23.11.17

Informationsveranstaltung gemeinsam mit den Freien Wählern Wilhelmsfeld

 

Hans Zellner berichtete über den aktuellen Planungsstand bezüglich des Baus von Windkraftanlagen

Dr. Markus Sonnberger referierte über: Windkraft- Wieso? - Warum und Warum nicht?

Dr. Weinhold referierte über die Kollisionsrisiken von Vögeln und Fledermäusen an WKA

 

Regelmäßige Teilnahmen an den Donnerstagsdemostration in Wald-Michelbach